Rückbau einer Grundwassermessstelle im Landkreis Tirschenreuth

Ingenieurleistungen und geologische Fachbegleitung des Rückbaus einer Grundwassermessstelle

Projekt

Ort der Ausführung: Neusorg, Bayern, Deutschland, Europa

Datum: Okt 2017

Zuständiger Firmen-Standort: Nürnberg (Hauptfirmensitz)

Beschreibung

Zur Erkundung einer Altdeponie im Landkreis Tirschenreuth (orientierende Erkundung einer Altablagerung im Rahmen einer Amtsermittlung) wurde eine Grundwassermessstelle niedergebracht. Da die Grundwassermessstelle nicht mehr genutzt wird, musste diese zurückgebaut werden.

- Ermittlung der Lage der überschütteten Unterflur-Grundwassermessstelle mittels GPS und Metallsuchgerät
- Freilegen der Grundwassermessstelle in einer 1,5 m x 1,5 m x 1,5 m tiefen Baugrube und Abtrennen des Messstellenabschlusses;
- Auf Grund der geologisch/lithologischen Verhältnisse und des Messstellenausbaus war ein Überbohren nicht notwendig;
- Verfüllen der Filterrohrstrecke DN100 mit Quarzfilterkies mit von 34,0 bis 25,0 m u. GOK mit Quarzfilterkies Körnung 1,0 – 2,0 mm und einem abschließenden Sandgegenfilter (0,7 – 1,25 mm) von 25,0 bis 24,5 m u. GOK;
- Einbau einer Abdichtung aus Dämmer-Zement oberhalb des Sandgegenfilters mittels Injektorgestänge von unten nach oben bis 1,5 m u. GOK;
- Verfüllen der Baugrube oberhalb der rückverfüllten Grundwassermessstelle bis 0,5 m u. GOK mit Tonpellets (Tonplombe);
- Verfüllen der restlichen Baugrube mit seitlich gelagertem Bodenaushub und Humus;

Auftraggeber

Wasserwirtschaftsamt Weidern i.d.Opf.
Branche: Behörden und Verbände
Am Langen Steg 5
92637 Weiden in der Oberpfalz

Fotos

Social Media

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Feedback
Zur Beta einladen